top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen Geltungsbereich:


Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) betreffen alle Verträge, Leistungen und sonstigen Vereinbarungen zwischen: Jacqueline Walzhofer - Gewerbliche Masseurin und Heilmasseurin - und dem Leistungsempfänger (Kunden/Patienten). Sämtliche von diesen AGB abweichenden Vereinbarungen müssen schriftlich vereinbart werden. Mit der Buchung eines Termins akzeptieren Sie nachfolgende Geschäftsbedingungen:

  • Angebot – Preise – Bezahlung
    Es gilt die jeweils aktuelle Preisliste, diese ersetzt alle vorhergegangenen. Aufgrund der Kleinunternehmerregelung sind die angegebenen Preise umsatzsteuerfrei und somit Endpreise für den Kunden/Patienten. Die Bezahlung erfolgt unmittelbar nach der Behandlung in bar. Angebote sind stets freibleibend und unverbindlich. Bei Kauf eines Massageblockes ist die Bezahlung nach Absprache auch im Vorhinein per Banküberweisung, auf die vorgegebene Bankverbindung, möglich. Der volle Rechnungsbetrag muss jedoch mind. 2 Werktage vor dem 1. vereinbarten Termin auf dem angegebenen Bankkonto eingelangt sein. Gutscheine müssen im Vorhinein bezahlt werden, sie werden erst mit der Bezahlung gültig. Gutscheine und bereits bezahlte Blöcke können nicht in bar abgelöst werden.
    Sollte ein Termin nicht eingehalten werden können, wird um rechtzeitige Absage ersucht. Eine Absage bis zu 24 Std. vor dem vereinbarten Termin ist für den Kunden/Patienten kostenfrei. Erfolgt die Absage zu einem späteren Zeitpunkt bzw. erscheint der Kunde/Patient zu einem vereinbarten Termin nicht, wird der volle Preis der gebuchten Anwendung in Rechnung gestellt. Bei Zuspätkommen wird die Behandlungsdauer entsprechend verkürzt, es ist jedoch der volle Preis zu bezahlen. Bei Terminabsagen meinerseits entstehen für den Kunden/Patienten selbstverständlich keine Kosten.

  • Heilmassage
    Eine Behandlung von Erkrankungen bedarf unbedingt einer ärztlichen Überweisung. Jede sonstige Behandlung dient ausschließlich der Krankheitsprävention bzw. der Gesundheitserhaltung. Sämtliche Behandlungen/Therapien durch den Heilmasseur erfolgen in Absprache mit dem Patienten. Der Patient verpflichtet sich zur wahrheitsgemäßen Auskunft über seinen Gesundheitszustand vor/während und nach der Behandlung/Therapie gegenüber dem Heilmasseur. Der Patient verpflichtet sich, selbstständig und vor jeder Behandlung, über allfällige Veränderungen seines Gesundheitszustandes zu berichten. Sämtliche im Rahmen von Behandlungen/Therapien erlangten Informationen unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht des Heilmasseurs.

  • Haftungsausschluss
    Die Behandlungen beruhen auf dem jeweiligen Kenntnisstand; sollten trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass der Kunde/Patient wissentlich oder unwissentlich falsche Angaben gemacht hat bzw. Ausschlussgründe verschwiegen wurden, ist jegliche Haftung ausgeschlossen.

  • Ausschlussgründe
    Wenn der Kunde/Patient schwanger ist, an einer akuten infektiösen Erkrankung oder an einer psychischen Erkrankung leidet, ist eine Behandlung nicht oder nur nach ausdrücklicher ärztlicher Bewilligung möglich.

bottom of page